17-Jähriger bei Raubüberfall schwer verletzt

Duisburg (ots)
Ein Jugendlicher (17) verletzte sich am Mittwoch (10.6.), gegen 19 Uhr, bei einem Raubüberfall auf der Skateranlage auf der Liebigstraße. Ein Rettungswagen brachte ihn zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der Verletzte war mit zwei Freunden (15,16) unterwegs, als eine Gruppe von 10 Personen sie attackierten. Die beiden Jüngeren konnten flüchten. Den 17-Jährigen bedrohten die Unbekannten mit einem Messer und forderten seine Wertsachen. Als er sich weigerte, sprühte einer aus der Gruppe dem Schüler Reizgas in die Augen. Anschließend schlugen sie ihn zu Boden und traten auf ihn ein. Nach dem Angriff flüchteten die Täter ohne Beute in Richtung Hochfeld. Zwei Täter (17,18) aus der Gruppe nahmen die alarmierten Polizisten in der Nähe fest. Die übrigen sind flüchtig. Einer der Festgenommenen verletzte sich beim Übersteigen eines Zaunes an der Hand. Er wurde ins Krankenhaus gebracht. Hier lehnte er aber eine Behandlung ab. Eine Haftfähigkeit bescheinigte ein Arzt, so dass die Beamten das festgenommene Duo ins Polizeigewahrsam brachten. Nach Vernehmungen konnten die Jugendlichen nach Hause. Im Gepäck Strafanzeigen wegen versuchten schweren Raubes. Die noch flüchtigen Täter waren 18 bis 30 Jahre alt. Einer hatte eine auffällige Narbe im Gesicht. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0203-2800 entgegen.