40 Jahre Notarztstandort Hamburg-Altona

Am 26.09.2015 feierten von 11-15 Uhr viele Hamburger das Jubiläum des Notarztstützpunktes am Asklepios Klinikum Altona.

Gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr Hamburg versorgen die Notärzte und Rettungsassistenten des Notarztstandortes am Asklepios Klinikums Altona ca. 4.000 Patienten im Jahr notärztlich und stellen flächendeckende ärztliche Versorgung rund um die Uhr sicher.

Die eingespielten Rettungsteams blickten an diesem Jubiläumstag auf eine lange Erfolgsgeschichte zurück, die schon Ende der 1960er Jahre mit der Stationierung des Notarzteinsatzfahrzeuges 12-NEFA am Allgemeinen Krankenhaus Altona begann. Neben der Vorführung einer Laien-Reanimation zeigte die Feuerwehr in Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst, eine Einsatzübung mit einem Feuer und anschließender Menschenrettung. Außerdem auch eine Patientengerechte Rettung aus einem verunfallten PKW.

,,Wenn jeweils ein Notarzt und ein Rettungsassistent gemeinsam zu Einsätzen fahren, ist die Zusammenarbeit der verschiedenen Berufsgruppen bis ins kleinste Detail aufeinander abgestimmt. Mit dem modernen Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) der Feuerwehr sind die Experten optimal ausgestattet.  So haben die Rettungsteams die Grundlage, um im Notfall rasch und effektiv helfen zu können.,,

Dr. Christian Höftberger
Geschäftsführender Direktor
Asklepios Klinik Altona

Neben vielen Attraktionen stellte die Feuerwehr folgende Einsatzfahrzeuge zur Besichtigung aus:

  • Notarzteinsatzfahrzeug
  • Großrettungswagen
  • Hamburger Löschfahrzeug
  • Elbtunnelfeuerwehr
  • Historischer Rettungswagen

Bericht: Fiedler