Anschläge in Paris – mindestens 128 Tote und über 200 Verletzte

Am Abend des 13. November 2015 kam es in der Französischen Hauptstadt zu mehreren Terroranschlägen bei denen nach bisherigem Stand rund 128 Menschen ums Leben kamen und mindestens 300 verletzt wurden unter denen sich 98 schwerverletzte befinden.
Frankreich-Paris
Nach bisherigen Angaben sollen Terroristen im Pariser Großraum mehrere Terroranschläge verübt haben. Behörden sprechen von bisher 8 toten Terroristen wobei man sich aber nicht sicher sei ob alle Terroristen gefasst wurden. Der Französische Präsident Francois Hollande rief umgehend den Ausnahmezustand aus und orderte 1500 Soldaten nach Paris um die Sicherheit zu verstärken. Einer der größten Anschläge, fand in einem Theater unweit des Charlie Hebdo Gebäudes in dem es am 07. Januar 2015 bereits zu Anschlägen kam, statt, wobei mehrere Attentäter auf offener Straße und in Cafe`s um sich schossen und viele Menschen töteten. Im weiteren Verlauf nahmen sie in diesem Theater etwa 100 Menschen als Geiseln, welche an einem Rockkonzert der Eagles of death Metal teilnahmen. Die Erst-eintreffenden Rettungskräfte kümmerten sich Professionell und umgehend um die Verletzten und bewahrten ruhe, um keine weitere Panik zu verursachen.
Die Bundeskanzler und führenden Politiker zahlreicher Länder sprachen ihr tiefstes Beileid aus und sicherten der französischen Regierung Hilfe zu.

Zur Zeit wird nicht ausgeschlossen ob diese Anschläge durch den Islamischen Staat verübt wurden.

Neue Recherchen haben ergeben, dass der IS ein Video veröffentlicht hat in dem zu weiteren Anschlägen aufgerufen wurde.

 

Der Bericht wird Zeitweise geändert und mit neueren Informationen aktualisiert.