Brand eines Mehrfamilienhauses in Leverkusen – mehrere Verletzte

Leverkusen
Im Zentrum von Leverkusen kam es am heutigen morgen zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus. Dabei wurden acht Feuerwehrmänner sowie zwei Anwohner verletzt.

Die Feuerwehr erschien mit einem Großaufgebot an der Einsatzstelle und suchte in dem dreistöckigen Haus nach Personen die möglicherweise hinter verschlossenen oder abgeschotteten Türen eingeschlossen waren, wobei sich Laut Pressesprecher eine Stichflamme bildete die acht Feuerwehrleute verletzte. Einer der Feuerwehrmänner soll sich sogar so ernste Verletzungen zugezogen haben, dass er in eine Duisburger Spezialklinik gafahren wurde. Wie es zu dem Brand kommen konnte wird derzeit noch von der Polizei untersucht, da das aber aufgrund der Schäden Einsturz gefährdet ist, wird sich die Arbeit als äußerst schwierig erweisen. Die Feuerwehr konnte die Suche nur bedingt fortsetzen da sich im Gebäudeflur mehrere Stahltüren befanden und das nutzen von schwerem Technischen Gerät erforderlich war.

/FIE