Dachstuhlbrand mit einer toten Person in der St.-Anton-Straße

Die Feuerwehr Krefeld wurde in der Nacht zum Sonntag gegen 03.40 Uhr zu einem Brand in der St.-Anton-Straße im Kreuzungsbereich zum Frankenring gerufen.

Beim Eintreffen der Feuerwehr war bereits ein Großteil des Daches des Gebäudes im Vollbrand. Aus dem Gebäude hatten sich 23 Personen selbst gerettet. Sie wurden in einem Bus der Stadtwerke betreut.Eine Person musste mit einer Rauchvergiftung in eine Klinik gebracht werden. Um eine Brandausbreitung zu verhindern wurden umfangreiche Löschmaßnahmen eingeleitet. Dabei wurden drei Drehleitern eingesetzt sowie mehrere Trupps im Innenangriff.

Bei den Löscharbeiten wurde eine Person und ein Hund leider nur noch tot aufgefunden.

Im Einsatz waren beide Wachen der Berufsfeuerwehr, der Rettungsdienst sowie alle Einheiten der freiwilligen Feuerwehr. Diese stellten während des Einsatzes auch den Brandschutz im übrigen Stadtgebiet sicher. Der Brand ist zwischenzeitlich unter Kontrolle, die Löscharbeiten dauern zur Zeit aber noch an.
Das gesamte Gebäude wurde stark beschädigt und ist nicht mehr bewohnbar.

© BNK-TV © BNK-TV© BNK-TV

Text: Feuerwehr Krefeld (ots)