Erneute Explosion in Hamburg – Diesmal in Bahrenfeld

 

 

Wieder kam es, vergangene Nacht in einem Hochbunker im Hamburger Stadtteil Bahrenfeld zu einem Feuer mit anschließenden Explosionen. In dem Bunker wurden 5,5 Tonnen Pyrotechnik gelagert. Die Feuerwehr ist mit dutzenden Kräften der Freiwilligen- und Berufsfeuerwehr vor Ort um die Lage des FEUE (Feuer Explosion) unter Kontrolle zu bringen. Dies stellte sich aber als schwierig heraus, da die Löscharbeiten immer wieder durch Explosionen unterbrochen werden mussten Auch Spezialkräfte unterstützen die Regulären Einsatzkräfte bei deren Arbeit.
Verletzt wurde bis zu unserem jetzigen Stand niemand. Anwohner sollen aber ihre Türen und Fenster im umliegenden Bereich geschlossen halten. Der Kampfmittelräumdienst soll nun an der Einsatzstelle mit besonderem Gerät das Gebäude untersuchen, da es immer noch möglich ist das Pyrotechnisches Material unkontrolliert Explodiert und die Sicherheit für die Einsatzkräfte damit erhöht wird.

11866448_814338015352413_7302125796249947829_n
Quelle: KATWARN

Es ist bereits die zweite Explosion in einem Hochbunker binnen weniger Tage, die Hamburgs Feuerwehren zu bewältigen haben.

WEITERE INFORMATIONEN ZUM THEMA:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Zum öffnen des Beitrags -> Bild klicken !

Kommentar verfassen