Führerscheinentzug für Innenstadt- Raser

Krefeld (ots) – Donnerstagnacht (23. Juni 2016) hat die Polizei einen Raser gestoppt und seinen Führerschein beschlagnahmt.

Gegen Mitternacht fiel der Polizei auf dem Ostwall ein Auto mit fünf jungen Männern auf. Aus dem BMW drang sehr laute Musik, zu der die Insassen grölten.

Etwa 10 Minuten später bemerkten die Beamten denselben Wagen auf der Neue Ritterstraße. Er stand auf der Linksabbiegespur an einer roten Ampel. Daneben, auf der Geradeausspur, stand ein weiteres Auto. Als dieses bei Grün losfuhr, beschleunigte auch der BMW trotz roter Ampel und fuhr auf der Spur des Gegenverkehrs geradeaus über die Kreuzung. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf. Sie stellten fest, dass der Fahrer eine längere Strecke mit stark überhöhter Geschwindigkeit auf der Neue Ritterstraße zurücklegte. Eine Frau am Straßenrand musste sich mit einem Sprung zu Seite vor dem herannahenden Auto retten.

Die Polizei stoppte den Raser. Die Beamten kontrollierten ihn und stellten den Autoschlüssel und seinen Führerschein sicher. Die Insassen im Alter zwischen 16 und 22 Jahren sind allesamt Krefelder. (526)