Großeinsatz von Feuerwehr in Dortmund durch Haschischkekse ausgelöst

Am Sonntagabend gegen 23 Uhr kam es in Dortmund zu einem Großeinsatz des Rettungsdienstes, nachdem eine Anruferin über Übelkeit klagte. Nachdem ein Rettungswagen zur Einsatzstelle entsandt wurde, klagten weitere Personen über die selben Symptome. Es wurden weitere Fahrzeuge des Rettungsdienstes nachgefordert. Es stellte sich heraus, dass zwölf Personen diese Haschkekse verzehrt hatten, von denen vier in Krankenhäuser verbracht werden mussten. Ein Patient versuchte sich der Behandlung zu entziehen und ergriff die Flucht während des Transportes.

Es waren insgesamt vier Rettungswagen und zwei Notärzte im Einsatz.

/HUE