Großübung der Kölner Hilfsdienste

Köln. Bombenexplosion in U-Bahn Haltestelle, so lautete das Szenario welches die Kölner Hilfsdienste am heutigen Sonntagmorgen in der Bonner Straße erwartete. 100 Statisten, teils schwerst verletzt (geschminkt) mussten gerettet und behandelt werden. Knapp 150 Einsatzkräfte rücken an. Bis 13:30 Uhr wird die Sperrung voraussichtlich noch andauern. Weitere Informationen folgen.