Kellerbrand in leerstehenden Hochhaus

Krefeld (ots) – Am Sonntagabend gegen 20:55 Uhr wurde die Feuerwehr Krefeld zu einer unklaren Rauchentwicklung auf der Alten Gladbacherstraße gerufen. Bei Eintreffen der Feuerwehr drang starke Rauchentwicklung aus einem leerstehenden und abgezäunten Hochhaus. Nachdem sich auf dem schwer zugänglichen Gelände Zutritt verschafft wurde, konnte ein Vollbrand in einem Kellerraum im hinteren Bereich des Gebäudes festgestellt werden. Es wurden zwei Trupps unter schwerem Atemschutz zur Brandbekämpfung eingesetzt und weitere Trupps durchsuchten die darüber liegenden Geschosse nach Personen. Im Einsatz waren die Hauptfeuerwache der Berufsfeuerwehr und die freiwillige Feuerwehr Fischeln sowie der Rettungsdienst mit insgesamt 40 Personen. Der Einsatz war gegen 23:30 Uhr beendet. Verletzt wurde niemand.