Mann überfallt Supermarkt

Krefeld (ots) – Am gestrigen Mittwochabend (6. September 2017) hat ein bewaffneter Mann einen Supermarkt am Glockenspitz überfallen. Die vier Mitarbeiterinnen, die sich noch im Laden befanden, blieben unverletzt.

Um 22:35 Uhr gelangte ein Mann auf bislang ungeklärte Weise in den bereits geschlossenen Supermarkt. Er bedrohte zwei Mitarbeiterinnen im Büro des Geschäftes mit einem Messer und einer Schusswaffe und forderte sie auf, Geld in seine mitgebrachte Sporttasche zu packen. Dieser Aufforderung kamen die Frauen sofort nach. Währenddessen bemerkten die beiden anderen Angestellten den Überfall und versteckten sich in einer Umkleide. Sie informierten die Polizei. Vor deren Eintreffen flüchtete der Mann durch die Fluchttür des Lagers in unbekannte Richtung. Alle vier Mitarbeiterinnen blieben unverletzt.

Der Tatverdächtige ist circa 1,65 bis 1,70 Meter groß, von schmaler Statur und sprach mit Akzent. Er trug einen schwarzen Jogginganzug mit weißen Streifen an den Armen und einen weißen Helm mit zwei roten Querstreifen. Die mitgeführte schwarze Sporttasche wirkte, als sei sie aus Leder.

Für Hinweise wenden Sie sich bitte an die Polizei Krefeld unter der Rufnummer 02151 / 634-0 oder per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de. (539)

Quelle:Polizei Krefeld