Mehrere Verletzte nach Massenvergiftung

Großeinsatz für die Rettungskräfte im Landkreis Harburg:
Bei einer Massenvergiftung mit Berauschenden Substanzen sind am Nachmittag  des 04.09. rund 29 Personen verletzt worden.

 

Gegen 14:30 Uhr fielen der Besitzerin eines Hotels mehrere Personen auf, die nicht mehr bzw. nur noch bedingt ansprechbar waren. Die Personen im Alter zwischen 24-56 Jahren klagten über Wahnvorstellungen, Krämpfen, Schmerzen, Luftnot und akutem Herzrasen, woraufhin die Besitzerin die Feuerwehr verständigte. Laut Polizei sollen die Teilnehmer eines Seminars unter denen sich Ärzte, Homöopathen und Heilpraktiker befanden in einem Tagungszentrum in Handeloh (Landkreis Harburg) eine drogenähnliche Substanz, genannt „2C-E“ oder auch „Aquarust“ eingenommen haben. Die synthetisch hergestellten Aufputschmittel haben eine euphorisierende Wirkung. Wie Ecstasy und Speed gehört auch die künstlich hergestellte Modedroge Crystal zur Gruppe der Amphetamine.

Wie es zu der Vergiftung kam ist bisher noch unklar. Bislang konnte auch noch keiner der verletzten Teilnehmer dazu befragt werden

Insgesamt waren 160 Rettungskräfte der Feuerwehren, des Deutschen Roten Kreuzes und der Johanniter-Unfallhilfe aus den Kreisen Harburg, Heidekreis, Stade und aus Hamburg im Einsatz.

 

/FIE