PKW nach Unfallflucht überschlagen

Krefeld (ots) – In Höhe Bockumer Platz kam es Freitag gegen 23:10 Uhr zu einem Verkehrsunfall, weil ein Hyundai auf ein Taxi aufgefahren war. Der 24 jährige Fahrer des Hyundai setzte seine Fahrt daraufhin in unbekannter Richtung fort. Während die Polizei noch auf der Anfahrt zum Unfallort war, sah die Taxifahrerin das Fahrzeug, welches ohne Kennzeichen geführt wurde, erneut und fuhr hinter dem Hyundai her und informierte erneut die Polizei. An der Kreuzung Lange Straße und Berliner Straße bemerkte der Fahrer des Hyundai die Polizei und beschleunigte das Fahrzeug in Richtung Rheinbrücke. An der nächsten Kreuzung fuhr er mit erhöhter Geschwindigkeit gegen die dortige Ampel, so dass sie aus dem Boden gerissen und ca. 40 Meter mitgeschleift wurde. Der PKW überschlug sich durch den Zusammenstoß und blieb auf der Seite liegen. Die Person wurde durch die Feuerwehr durch technische Öffnung der Tür aus dem Fahrzeug geborgen und den Rettungskräften übergeben. Durch den Unfall war er nur leicht verletzt worden und wurde im Krankenhaus ambulant behandelt. Der 24 jährige Fahrer war mit einem gestohlenen PKW unterwegs und er ist nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Ihm wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen und er wurde vorläufig festgenommen. (769)