Schwerer Verkehrsunfall auf der A 31 in Höhe Anschlussstelle Schermbeck – Mehrere Verletzte

Münster (ots)
Ein getöteter 18-Jähriger und drei Schwerverletzte im Alter von 20, 22 und 26 Jahren sind die Bilanz des Verkehrsunfalls auf der A 31. Der 26-jährige niederländische Lkw-Fahrer kam aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und erfasste den, auf dem Seitenstreifen stehenden, Opel. Auf dem Fahrersitz des Opels saß der 20-Jährige aus Oberhausen, auf dem Beifahrersitz der 22-Jährige aus Duisburg. Der 18-Jährige aus Remscheid saß auf der Rücksitzbank und wurde bei dem Zusammenstoß eingeklemmt. Er verstarb noch an der Unfallstelle. Rettungskräfte brachten die Verletzten in umliegende Krankenhäuser. Der Sachschaden beläuft sich auf eine Summe von 24.000 Euro. Zur Unfallaufnahme und zur Bergung der Fahrzeuge war die Fahrbahn in Richtung Emden bis 12:40 Uhr gesperrt. Der Stau belief sich auf eine Länge von sieben Kilometern. Um Ablenkungen im Gegenverkehr zu vermeiden, wurde eine Sichtschutzwand aufgestellt.