Sechs mal wurde an den Feiertagen eingebrochen!

Krefeld (ots) – Von Freitag bis Montag (23./26.Dezember 2016) hat die Polizei sechs Einbrüche im gesamten Stadtgebiet registriert.

Von Freitag auf Sonntag (23. bis 25. Dezember 2016) haben Unbekannte zwischen 15:50 und 20:30 Uhr die Terassentür eines Einfamilienhauses an der Glindholzstraße aufgehebelt.

In einem weiteren Fall hebelten Unbekannte die Balkontür einer Wohnung an der Ulmenstraße von Freitag auf Samstag (23./24. Dezember 2016) zwischen 18 und 11 Uhr auf und durchsuchten sämtliche Räume.

An Heiligabend (24. Dezember 2016) haben zwei Frauen eine Wohnungstür eines Mehrfamilienhauses an dem Friedrichsplatz aufgebrochen. Zwei Zeugen bemerkten den Lärm gegen 19:25 Uhr im ersten Obergeschoss und entdeckten die Einbrecherinnen, worauf diese flüchteten. Die Frauen sind circa 30 Jahre alt. Eine Frau hat dunkle Haare und trug eine dunkelrote Jacke mit Fellkapuze. Die zweite Frau trug dunkle Kleidung und eine weiße Mütze.

Einen weiteren Einbruch hat die Polizei zwischen 16 und 22:20 Uhr an der Potsdamer Straße registriert. Die Einbrecher kletterten auf den Balkon einer Hochparterrewohnung eines Mehrfamilienhauses und brachen die Balkontür auf. Sie durchsuchten sämtliche Räume und entwendeten eine Geldbörse sowie Elektrogeräte.

Am Sonntag (25. Dezember 2016) hat ein Mann Werkzeugmaschinen aus einem Stall an der Nieper Straße entwendet und anschließend versucht in das angrenzende Wohnhaus einzubrechen. Gegen 0 Uhr versuchte der Einbrecher ein Fenster im Erdgeschoss des Einfamilienhauses aufzuhebeln. Dabei fiel der auf der Fensterbank stehende Blumentopf herunter, wodurch der Hauseigentümer den Einbrecher bemerkte. Der Mann flüchtete darauf in unbekannte Richtung.

Am Montag (26. Dezember 2016) zwischen 17:30 und 17:40 Uhr sind Unbekannte in eine Erdgeschosswohnung eines Reihenhauses an der Westparkstraße eingebrochen. Sie brachen die Wohnungstür gewaltsam auf und entwendeten Bargeld sowie Schmuck.

Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen richten Sie bitte an die Polizei Krefeld unter der Rufnummer 02151 – 634 0 oder per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de. (967)