Massenpanik in Shanghai

Auslandsreport.
35 Tote und 42 Verletzte in Shanghai durch Massenpanik.
In Shanghai kam es nach Zeugenangaben aufgrund von umherfliegendem Spielgeld zu einer Massenpanik auf dem „Chen-Yi-Platz“. Die anwesenden Personen dachten, dass es sich um echtes Geld handeln würde und versuchten dieses einzusammeln was aber laut Polizei nicht der Auslöser für die Massenpanik gewesen sein. Der Vorfall ereignete sich um 23:35 Ortszeit (16:35 MEZ). In sozialen Netzwerken wurden Fotos hochgeladen, auf denen zu sehen war, dass der Platz und die Umliegenden Straßen überfüllt waren, sodass die Menschenmassen sich nicht verteilen konnten, um die Massenpanik zu verhindern.

/HUE