#BrennpunktBlaulicht KÖGIDA NEIN DANKE

Eine kleine Sonderausgabe von #BrennpunktBlaulicht.

Heute wäre es zum vierten mal soweit gewesen, Kögida…der ehemalige Ableger von Pegida hätte eigentlich heute das vierte mal auf dem Bahnhofsvorplatz in Köln demonstriert. Doch die Demo wurde abgesagt, der Veranstalter hat sich erkältet.

Dennoch füllte sich der Bahnhofsvorplatz aber nicht mit Kögida Anhängern sondern hunderten Studenten, Azubis und anderen Menschen die für ein buntes Köln und gegen Rassismus demonstrierten.

Doch was hält Pegida, Kögida, Legida und wie sie alle heißen am Leben. Sind es die Gegendemonstranten, ist es das große Polizeiaufgebot oder sind es die Massen an Medien die sich dafür interessieren und diesen Demos damit eine ungeahnt große Plattform der Verbreitung bieten. Jede Woche wird in vielen Städten Deutschlands demonstriert, überall gibt es Massen an Gegendemonstranten und überall ist ein Medienauflauf als wäre ein Star gestorben. Doch ist es richtig diesen Gruppierungen solch eine Plattform zu bieten, wir von Blaulicht News Krefeld sagen NEIN!. Wir werden nicht mehr (außer es artet extrem aus) über Pegida, Legida, Kögida usw. berichten. Wir hoffen das ihr da Verständnis für habt. Nur so lange an ihnen Aufmerksamkeit bietet und sie wahrnimmt werden sie weiter demonstrieren. Für diese Demonstrationen gehen Unmengen an Steuergelder drauf, Polizisten sind im Dauereinsatz und sind an ihren Grenzen. Teilweise sind in Köln 10 Hundertschaften und diverse andere Einheiten mit fast 1500 Kräften im Einsatz gewesen. Kein erträglicher Dauerzustand. Leider ist dieses Polizeiaufgebot auch den Aggressionen der Gegendemonstranten zu schulden.

Alles weitere folgt in einer Art VLog am morgigen Abend von unserem Teamleiter aus Köln.

beitragsbild