Vier Verkehrsunfälle am Donnerstag – sechs Verletzte

Duisburg.
Ein Rollerfahrer (26) verletzte sich gegen 13 Uhr beim Zusammenstoß auf der Marseiller Straße in Friemersheim mit einem VW. Ein Rettungswagen brachte den 26-Jährigen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Die 27-Jährige VW-Fahrerin war von einem Firmengelände aus nach links abgebogen und hatte den Duisburger übersehen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden. Auf der Gabelsberger Straße in Mittelmeiderich kollidierte kurz vor 14 Uhr ein Kleinkraftradfahrer mit einem Ford-Kleintransporter. Dabei verletzte sich der Biker (22) schwer und musste per Rettungswagen zur stationären Behandlung ins Krankenhaus. Der Ford-Fahrer (67) hatte nicht auf den von rechts aus der Sommerstraße kommenden 22-Jährigen geachtet. In Rumeln-Kaldenhausen, gegen 16.10 Uhr, fuhr ein Motorfahrer (24) mit seiner BMW an zwei auf der Liebigstraße haltenden Pkw vorbei. Dabei erfasste den 24-Jährigen eine Opel-Fahrerin (69), die von der Düsseldorfer Straße nach links in die Liebigstraße abbog. Der BMW-Fahrer verletzte sich bei dem Unfall. Auch ihn brachte ein Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von etwa 6.000 Euro. Ein Kia und ein Audi kollidierten um 18 Uhr auf der Stockholmer Straße in Marxloh. Die Kia-Fahrerin (27) wollte nach links abbiegen und übersah den entgegenkommenden Audi. Die 27-Jährige und der 33-jährige Audi-Fahrer verletzten sich. Beide konnten nach ambulanter Behandlung im Krankenhaus nach Hause. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von etwa 15.000 Euro.