Zeugensuche nach schwerem Verkehrsunfall auf Brücke der Solidarität

Duisburg (ots)
Am Montagmittag (7. September) ist eine Jugendliche (17) bei einem Verkehrsunfall so schwer verletzt worden, dass sie mit einem Rettungshubschrauber in die Unfallklinik kam. Der Fahrer (39) eines Sattelzuges hatte die 17-jährige gegen 12.45 Uhr beim Rechtsabbiegen von der Rudolf-Schock-Straße in die Moerser Straße erfasst. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Die Polizei sperrte die Brücke der Solidarität für rund eine Stunde. Derzeit ist die Rechtsabbiegespur noch für die weitere Unfallaufnahme gesperrt.
Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten sich beim Verkehrskommissariat 22 unter der Telefonnummer 0203/2800 zu melden.