Zwei tote und ein schwer Verletzter nach Verkehrsunfall auf der BAB 4

Köln (ots) Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 4 sind am Mittwochabend (30. September) zwei Männer (30 und 55) und ein Kleinkind schwer verletzt worden. Der 55-jährige und das Kleinkind verstarben wenig später im Krankenhaus.

Gegen 21.30 Uhr fuhr der 55-Jährige mit seinem Wagen auf der A 4 in Richtung Olpe. Zwischen den Anschlussstellen Düren und Merzenich wechselte der Mann aus Eschweiler auf den rechten Fahrstreifen. Aus bislang ungeklärten Gründen fuhr er ungebremst in das Heck eines vorausfahrenden Lkw (Fahrer 58). Sein Wagen schleuderte daraufhin auf den linken Fahrstreifen. Ein unmittelbar folgender Autofahrer (30) erkannte die Unfallstelle zu spät und prallte gegen das verunfallte Fahrzeug.

Rettungskräfte brachten die beiden Verletzten in umliegende Krankenhäuser. Dort verstarb der 55-Jährige infolge seiner schweren Verletzungen.

Das Kleinkind, erlag heute (2. Oktober) im Krankenhaus seinen Verletzungen.

Nach jetzigem Stand der Ermittlungen ist das Fahrzeug mit belgischer Zulassung an der Tank- und Rastanlage Aachener Land Nord entgegen der Fahrtrichtung auf die Autobahn aufgefahren.

(st)&(sb)