Zwei Verletzte nach Wohnungsbrand in Krefeld

Krefeld (ots) – Am heutigen Tag wurde der Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdienst gegen 13:00 Uhr ein Wohnungsbrand auf der Drießendorfer Straße gemeldet, bei dem zwei Personen durch Rauchgase z.T. erheblich verletzt wurden. In einer Erdgeschosswohnung im Flügelanbau des Hauses kam es aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Brand, bei dem die gesamte Wohnung vollständig bis auf die Grundmauern ausbrannte. Die anwesenden Bewohner der Wohnung befanden sich beim Eintreffen der ersten Kräfte bereits im Freien, hatten jedoch nicht unerhebliche Mengen Rauchgas eingeatmet. Weitere Personen wurden in der Brandwohnung nicht vermisst. Zwei weitere Bewohner des Hauses wurden durch die Feuerwehr ins Freie gebracht, sie sind unverletzt. Der Brand konnte von zwei Löschtrupps schnell unter Kontrolle gebracht werden, so dass sich das Feuer nicht auf die darüber liegenden Geschosse ausbreitete. Aufgrund der sehr starken Rauchentwicklung mussten jedoch alle Wohnungen mit Hilfe von Hochleistungslüftern entraucht werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Im Einsatz waren beide Wachen der Berufsfeuerwehr Krefeld sowie der Rettungsdienst.