21-Jähriger sprang von der Rheinbrücke bei Emmerich

Emmerich (ots)
Am Donnerstag (10. März 2016) gegen 22.00 Uhr traf eine Rettungswagenbesatzung einen 21-jährigen Mann aus Litauen auf der Rheinbrücke in Emmerich an. Dieser teilte in englischer Sprache mit, sich das Leben nehmen zu wollen. Die Polizei, Wasserschutzpolizei und der Polizeihubschrauber wurden zum Einsatzort entsandt. Nach Kontaktaufnahme konnte der junge Mann zunächst beruhigt werden. Trotz aller Bemühungen seitens der Einsatzkräfte, ließ sich der 21-Jährige dennoch in den Rhein fallen. Durch die Wasserschutzpolizei und den Hubschrauber konnte er im Rhein treibend aufgefunden und lebend geborgen werden. Anschließend wurde der Mann aus Litauen zur BGU nach Duisburg gebracht. Sein Gesundheitszustand hat sich stabilisiert.