21 Mönchengladbacher unterstützen Krefelder Rettungsdienste

Krefeld, 16.05.2017, 21:26 Uhr (ots) – Im Einsatz waren vier Rettungswagen, vier Krankentransportwagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug, ein Einsatzleitfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr sowie der Führungsdienst der Feuerwehr Mönchengladbach als Patiententransportzug.

Am gestrigen Abend unterstützten Kräfte des Arbeiter-Samariter-Bund, des Deutschen Roten Kreuz, der Johanniter-Unfallhilfe, des Malteser Hilfsdienst und der Feuerwehr Mönchengladbach die Stadt Krefeld bei Evakuierungsmaßnahmen während einer Bombenentschärfung. Durch die Einsatzkräfte vor Ort wurden zahlreiche, nicht mobile Bewohner aus ihren Wohnungen evakuiert und zu einer Sammelstelle transportiert. Nach der erfolgreichen Entschärfung der Bombe konnten die Bewohner wieder zurück in ihre Wohnungen.

Gegen 00:50 Uhr waren alle 21 Einsatzkräfte aus Mönchengladbach wieder an Ihrem Standort und der Einsatz beendet.