Krefeld (ots) – In der Nacht zu Freitag (28. Juli 2017) haben zivile Ermittler der Polizei Krefeld zwei Jugendliche vorübergehend festgenommen und dabei einen Warnschuss abgegeben. Verletzt wurde dabei niemand.

Um kurz vor 1 Uhr waren zivile Einsatzkräfte mit ihrem Fahrzeug auf der Dießemer Straße unterwegs. Als sie in die Ritterstraße abbiegen wollten, bemerkten sie zwei junge Männer, die zu Fuß eine rote Ampel überquerten. Bei der Personenüberprüfung stellten die Beamten fest, dass es sich bei den beiden um zwei polizeibekannte 17-jährige Jugendliche aus Krefeld handelt.

Während der Personenkontrolle ergriff einer der beiden die Flucht und rannte über die Ritterstraße in Richtung Krankenhaus. Auf einem Parkplatz konnte ein Beamter den Flüchtenden einholen. Vor der Festnahme gab dieser einen Warnschuss ab. Daraufhin ließ sich der Verdächtige festnehmen. Es wurde niemand verletzt. Die Einsatzkräfte stellten im Anschluss mehrere zum Verkauf abgepackte Tüten Cannabis sicher, die der Beschuldigte auf seiner Flucht weggeworfen hatte.

Die Beamten nahmen die beiden Jugendlichen vorübergehend fest. Während der weiteren Maßnahmen leistete der Verdächtige, der zuvor vor den Einsatzkräften geflüchtet war, erheblichen Widerstand gegen die Maßnahmen der Polizei und trat nach den Beamten. Nach ihrer Vernehmung übergaben die Polizisten die beiden Jugendlichen ihren Erziehungsberechtigten. Auf sie wartet nun ein Strafverfahren. (434)

Von Newsdesk