Dachstuhlbrand in Oppum – zwei Mehrfamilienhäuser betroffen

In den frühen Mittagsstunden wurde die Feuerwehr Krefeld zu einem Dachstuhlbrand in Oppum in die Thielenstraße alarmiert. Bereits auf der Anfahrt bemerkten die Einsatzkräfte eine starke Rauchentwicklung über der Einsatzstelle. Beim Eintreffen der Feuerwache 1 wurde festgestellt, dass der Brand zwei Dachstühle betraf von Mehrfamilienhäusern. Aufgrund der starken Rauchentwicklung kam es zu einer Geruchsbelästigung in weiten Teilen  Oppums. 

Die Einsatzkräfte brachten eine nicht gehfähige Person aus dem Erdgeschoss in Sicherheit. Die Feuerwehr begann einen Innenangriff unter Atemschutz . Nachdem das Feuer unter Kontrolle war, rissen die Einsatzkräfte die Dachhaut auf, um auch an die letzten Glutnester heran zu kommen. Neben den Trupps im Innenangriff waren auch zwei Drehleitern im Einsatz. Um den Brandschutz der Stadt sicherzustellen wurde die Freiwillige Feuerwehr Hüls alarmiert, welche die Hauptwache besetzte. Für den Einsatz wurden mehrere Kreuzungen gesperrt. Gegen ca. 14 Uhr wurde die Einsatzstelle an die Kriminalpolizei übergeben, die jetzt die Ermittlungen zur Brandursache aufnehmen.Drei Wohnungen sind wegen des Brandes  unbewohnbar, weshalb die Stadt Krefeld die Bewohner  in Notunterkünften unterbringt.

Bericht: Kim Buschbacher  Redaktion: Benjamin Lieb   Bilder/Video: Leonhard Giesberts