Drei Verletzte nach Prügelei zwischen Passanten und Bauarbeitern

Krefeld (ots) – Am 10.01.2018, 10:50, urinierte ein Hund auf eine Plane, die zu einer Baustelle auf dem Karlsplatz gehörte. Die anwesenden Arbeiter sprachen daraufhin den Hundebesitzer an. Es kam zu einem Streit, zu dem die Polizei gerufen wurde. Vor deren Eintreffen hatte sich der Mann mit dem Hund bereits entfernt und Konsequenzen angedroht. Am 26.01.2018, 14:40, erschienen an der Baustelle drei Männern und griffen 5 Bauarbeiter an. Sie schlugen mit Stangen und einem Schlagstock auf die Arbeiter ein, die sich ihrerseits mit Schaufel und anderem Werkzeug zur Wehr setzten. Einer der Angreifer ist nach Angaben der Arbeiter der Hundebesitzer, mit dem man zuvor gestritten hatte. Dieser ist mit einem weiteren Mann geflüchtet. Der Dritte, ein 22 Jähriger, wurde schwer verletzt vor Ort angetroffen. Er wurde in ein Krankenhaus verbracht, wo er stationär verblieb. Zwei weitere Beteiligte, 44 und 49 Jahre, wurden leicht verletzt. Die Fahndung verlief erfolglos. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. (66)

Quelle: Polizei Krefeld

Bild: Masolo/ BNK-Pressedienst