Falsche Polizisten überfallen Senior in Wohnung

Krefeld (ots) – Gestern (24. Januar 2018) haben zwei unbekannte Täter einen Mann in dessen Wohnung an der Obergath beraubt. Das Opfer blieb unverletzt.

Gegen 4:30 Uhr rief ein angeblicher Polizist bei einem 93-jährigen Fischelner an und gab vor, dass in der Nachbarschaft eingebrochen worden sei. Aus diesem Grund würden nun zwei Polizeibeamte kommen und seine Wohnung überprüfen. Der falsche Polizist erkundigte sich außerdem nach Bargeld in der Wohnung.

Noch während des Telefonats klingelten zwei Männer an der Haustür des Seniors. Sie zeigten dem 93-Jährigen einen vermeintlichen Dienstausweis, woraufhin er sie freiwillig in seine Wohnung ließ. Als sie sich nach Wertgegenständen erkundigten, wurde er skeptisch. Als er die Polizei anrufen wollte, entrissen ihm die Täter das Telefon, sperrten ihn in ein Zimmer und stellten sich vor die Tür. Währenddessen durchsuchten sie die Wohnung und entwendeten Bargeld. Als das Opfer um Hilfe rief, flüchteten die Täter mitsamt der Beute. Anschließend informierte der 93-Jährige die Polizei.

Beide Täter sind circa 1,75 Meter groß und etwa 35 Jahre alt. Sie haben dunkle, kurze Haare und trugen schwarze Anzüge. Das Erscheinungsbild wird als osteuropäisch beschrieben.

Die Polizei Krefeld warnt vor solchen Anrufen und appelliert:

- Beenden Sie das Telefonat!
- Machen Sie keinerlei Angaben zu Vermögenswerten am Telefon!
- Vereinbaren Sie keine Treffen!
- Wählen Sie den Notruf 110!
- Informieren Sie Ihre Angehörigen und Bekannten über die Masche!

Die Polizei sucht nun dringend Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt machen können. Hinweise bitte an die Polizei Krefeld unter der Rufnummer 02151 634-0 oder per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de. (62)