Fußgänger schwer verletzt- PKW nicht ganz enteist

Duisburg (ots) – Am Montag (18.1) gegen 10:45 Uhr fuhr ein Autofahrer einen Fußgänger auf der Heerstraße an. Der Bochumer hatte vor einem parkenden Bus die Straße überquert, als ihn der Autofahrer an der linken Schulter erwischte. Eine medizinische Versorgung vor Ort war nicht notwendig. Bei der Unfallaufnahme stellte die Streife fest, dass die Windschutzscheibe und die rechte Seitenscheibe des PKW nicht komplett enteist war.

Die Polizei warnt eindringlich davor, so zu fahren. Die Windschutzscheibe und die Seitenscheiben müssen immer so weit von Schnee und Eis befreit sein, dass der Blick auf die Straße uneingeschränkt möglich ist. Wer nur kleine Gucklöcher auf dem Glas freikratzt, riskiert nicht nur ein Bußgeld, sondern im Falle eines Unfalles auch die Kürzung der Versicherungsleistung.