Gefahren durch Feuerwerkskörper – Checkliste für Silvester

Bald ist es wieder soweit, es darf „Geböllert“ werdenDamit alles gut geht und Ihr kein Besuch von der Feuerwehr bekommt oder sogar in die Notaufnahme müsst,haben wir und die Feuerwehr Krefeld einige Tipps für euch zusammen gefasst:

Zwar gibt es nicht zwingend mehr Einsätze an Silvester, die Art der Einsätze ist jedoch eine andere. Auslöser der Einsätze  sind zwei Gruppen. Die Einen sind die Verletzungen, die durch unsachgemäßen Umgang mit Feuerwerk entstehen, dass andere sind zum Beispiel Begleitumstände wie ein hoher Alkoholkonsum. Zu den Verletzungsmuster an Silvester gehören, zwei Arten von Verletzungen, dass eine sind die Verletzungen, direkt an den Händen durch die Auswirkungen der Sprengkraft  verursacht werden, aber auch  Wundverletzungen oder auch Stürze beim anzünden der Feuerwerksartikeln sind an der Tagesordnung. Der Rettungsdienst empfiehlt Legale Knallkörper sachgemäß zu verwenden und die Beschreibung sich durch zu Lesen. Der Rettungsdienst der Stadt Krefeld geht sehr Sensibilisiert  in die Silvesternacht und ist gut Vorbereitet.

 Wir haben zusammen mit der Feuerwehr und dem Rettungsdienst einige Tipps vorbereitet:

• Feuerwerks- und Knallkörper nur im Freien abbrennen. Mit wenigen Ausnahmen ist eine Verwendung in geschlossenen Räumen verboten. 
Gebrauchsanweisung vor allem auch bei Raketen unbedingt sorgfältig beachten 
Nicht auf Menschen oder Tiere richten 
Feuerwerkskörper nicht in oder auf Häuser, insbesondere nicht durch Fenster und andere Öffnungen in geschlossene Räume werfen. 
Großen Sicherheitsabstand insbesondere zu Schuppen, Scheunen und Ställen, Lagertanks mit brennbaren Flüssigkeiten, Gasen usw. halten 
Fenster während der Knallerei schließen. 
Nicht unter oder auf stehende oder fahrende Fahrzeuge werfen 
Auf „Blindgänger“ besonders achten 
Nicht gezündete Feuerwerkskörper niemals nachzünden. 
Glühende Reste ablöschen und sicher beseitigen 
Feuerwerkskörper und Raketen sind Sprengstoff und dürfen an Jugendliche
unter 18 Jahren nicht abgegeben werden. 
Kinder und Jugendliche nur ungefährliche Artikel abbrennen lassen und dabei ständig beaufsichtigen 
Auf keinen Fall Feuerwerkskörper selber herstellen 
Feuerwerkskörper so aufbewahren, dass keine Selbstentzündung möglich ist.

BAM Nummer
China-Böller D mit BAM Nummer

Woran unterscheidet man einen „Polenböller“ von einem Legalen Böller? 

Geprüftes Feuerwerk ist gekennzeichnet mit einer Registriernummer und dem CE-Zeichen in Verbindung mit der Kennnummer der Prüfstelle, die die Qualitätssicherung beim Hersteller überwacht. Die BAM hat die europaweit gültige Kennnummer 0589.Die befinden sich in der Regel am Feuerwerkskörper oder an der Verpackung, sollte keine CE-zeichen und BAM Nummer zu finden sei dann lass sie denn Böller und Zünden sie ihn NICHT!

 

 

 

 

 

Bericht: Benny Lieb (Autor)   Bilder: BNK-Pressedienst/ Lieb/ Giesberts   Informationen: Feuerwehr Krefeld