Gefahrstoffeinsatz im DHL Zentrum in Krefeld

Krefeld. Großalarm am Freitag Abend im DHL Zentrum auf der Anrather Straße. Derzeit befinden sich die Feuerwehr Krefeld sowie zahlreiche Einheiten des Katastrophenschutzes im Großeinsatz. Nachdem in Frankreich an einem LKW, welcher in Krefeld startete, erhöhte Strahlenwerte gemessen wurde rückten die Einsatzkräfte an. Nachdem die betroffene Halle lokalisiert werden konnte, wurde diese komplett geräumt. Einsatzkräfte der „SEG Messen“ erkunden aktuell die betroffene Halle. Wie es zu dem vermutlichen Gefahrstoffaustritt kam ist derzeit nicht bekannt. „Derzeit handelt es sich mehr um einen Bereitstellungseinsatz“, sagt Marcel Müser von der Feuerwehr Krefeld.

Update 18:45: ES BESTEHT KEINE GEFAHR FÜR DIE BEVÖLKERUNG! Das Paket, welches in dem französischen LKW lag, war durch radioaktive Strahlung aufgefallen.

Update: Bis jetzt (18:50 Uhr) haben die Messgeräte der Feuerwehr noch nicht angeschlagen. Das Gelände wird weiter erkundet.

Update 20:30: Feuerwehr und Katastrophenschutz  sind immer noch im Einsatz.

 

weitere Informationen

RvD: L. Giesberts

Bearbeiter: B. Lieb