Illegale Schrottsammler aus dem Verkehr gezogen

Krefeld (ots) – Gestern (6. April 2017) hat die Polizei zwei Transporter überprüft, die im Stadtgebiet illegal Schrott gesammelt hatten. In beiden Fällen mussten die Schrottsammler ihre Ladung entsorgen.

Gegen 11:25 Uhr meldete ein Zeuge der Polizei einen Ford Transit mit auswärtigem Kennzeichen im Bereich Franz-Hitze-Straße/Untergath. Die beiden 19-jährigen Insassen hatten auf der Ladefläche diversen Schrott, darunter Metallschrott sowie Elektrogeräte geladen.

Gegen 14:15 Uhr entdeckten die Beamten einen VW Crafter mit auswärtigem Kennzeichen auf der Bacherhofstraße in Oppum. Der 30-jährige Fahrer transportierte u. a. einen Spielautomaten und Fahrräder.

In beiden Fällen fehlten die behördliche Genehmigung für eine gewerbliche Sammlung und die Kennzeichnung des Transporters mit einem sogenannten „A-Schild“ (Schwarzes A auf weißem Grund). Deshalb erwartet die Männer nicht nur ein Ordnungswidrigkeitenverfahren, sondern sie mussten auch die komplette Sammlung bei einer Entsorgungsfirma abladen.

Die Polizei empfiehlt: Seien Sie aufmerksam! Wenn Ihnen ein solches Fahrzeug auffällt, rufen Sie im Zweifel den Notruf 110 an. Schrottsammler müssen unter anderem eine behördliche Genehmigung besitzen sowie das Fahrzeuge mit einem sogenannten „A-Schild“ (Schwarzes A auf weißem Grund) kennzeichnen. (301)