Krefeld (ots) – Gestern Morgen (13. August 2017) hat die Polizei einen Mofa-Fahrer nach einer Verkehrskontrolle vorläufig festgenommen. Der Mann fuhr ohne Fahrerlaubnis, stand unter Drogeneinfluss und führte noch weitere Drogen in einer Tasche mit sich.

Gegen 4:35 Uhr hielten die Beamten einen Mofa-Fahrer auf dem Ostwall an. Ein freiwilliger Drogentest ergab noch vor Ort, dass der 38-Jährige unter Drogeneinfluss stand. Er ist zudem auch nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Bei der Durchsuchung seiner Sporttasche fanden die Polizisten diverse Drogen und Utensilien, die auf den Handel mit Drogen schließen lassen. Die Beamten stellten Drogen und Zubehör sicher und nahmen den Mann vorläufig fest.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der 38-Jährige wegen fehlender Haftgründe wieder entlassen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren. (478)

Quelle:Polizei Krefeld

Von Newsdesk