Krefeld (ots) – Am heutigen Vormittag wurde die Feuerwehr Krefeld über einen Kampfmittelfund am Kanesdyk informiert. Nach einer ersten Erkundung wurde ein Bereich von 50m um den verdächtigen Gegenstand abgesperrt und der Kampfmittelbeseitigungsdienst (KBD) in Düsseldorf informiert. Nachdem der KBD eingetroffen war, konnte der Gegenstand als 15kg Brandbombe aus dem 2. Weltkrieg identifiziert werden. Die Bombe wurde vom KBD der Entsorgung zugeführt. Eine Entschärfung vor Ort und damit eine Evakuierung ist in diesem Fall nicht erforderlich.

Quelle: Feuerwehr Krefeld

Von Leonhard Giesberts - CvD

Kontakt: bnk-redaktionsleiter.kr@gmx.de