Karnevalszüge in Verberg und Oppum weitgehend friedlich verlaufen

Krefeld (ots) – Am Samstag, 10. Februar 2018 feierten die Krefelder Jecken weitgehend friedlich beim Verberger und beim Oppumer Karnevalszug. In Oppum kam es zu einer sexuellen Belästigung.

Ab 11:11 Uhr zogen ca. 400 Kinder, Jugendliche und Erwachsene durch Verberg. Zusammen mit etwa 2500 Zuschauern erlebten sie einen ausgelassen fröhlichen Zug, der aus polizeilicher Sicht ohne Vorkommnisse verlief.

Im Oppum startete der Zug um pünktlich um 14:11 Uhr. Auch hier feierten etwa 10000 Besucher fröhlich und weitgehend friedlich. Vor der Oppumer Kirche versammelten sich etwa 2000 Menschen, überwiegend Jugendliche, von denen einige übermäßig dem Alkohol zugesprochen hatten. Hier kam es zu Glasbruch und Schubsereien. Die Polizei erteilte 26 Platzverweise, in drei Fällen wurden diese nicht befolgt und führten so zu Ingewahrsamnahmen.

Kurz vor 18 Uhr belästigte ein 25jähriger Zuwanderer aus Nordafrika zwei junge Frauen am Oppumer Bahnhof in schamverletzender Weise. Die 15 und 16 Jahre alten Jugendlichen konnten den Mann abwehren. Er wurde vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen dauern an.