Kommissar Zufall: Zivilfahnder erkennen Dieb mit Hund wieder – Festnahme

Krefeld (ots) – Einen zufälligen Fahndungserfolg landeten bereits am vergangenen Freitag (4. August 2017) zwei Zivilfahnder der Krefelder Polizei, als sie einen Tatverdächtigen erkannten, nach dem sie schon lange gesucht hatten.

Gegen 13:45 Uhr fiel den beiden Polizisten auf der Philadelphiastraße ein Mann auf, der mit seinem Hund in einem Hauseingang saß. Aufgrund der Ähnlichkeiten wurden sie stutzig. Bereits seit einigen Wochen suchten sie nach einem Dieb, der von Juni bis Juli mindestens zehnmal an einer Tankstelle im Innenstadtbereich Öldosen gestohlen hatte.

Das Besondere: Der Dieb erschien stets in Begleitung seines schwarz-weiß gefleckten Hundes. Eine Überwachungskamera hatte den Mann mitsamt seines tierischen Begleiters bei den Tatausführungen gefilmt, so dass die Polizisten ein Gesicht zu Täter und Hund hatten. Noch vor Ort nahmen die Beamten den 52-jährigen Krefelder vorläufig fest. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde er entlassen, weil keine Haftgründe vorlagen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren. (455)

Quelle:Polizei Krefeld