Krefelderin bei Unfall in Viersen verletzt

Viersen-Hausen (ots) – Am Dienstag, gegen 17.00 Uhr, fuhr eine 18-jährige Frau aus Dülken mit ihrem Pkw die Rheindahlener Straße in Richtung Dülken. In Höhe der Einmündung zum Falkenweg bemerkte sie vermutlich zu spät, dass zwei vor ihr fahrende Pkw, die in den Falkenweg abbiegen wollten, warteten, um den Gegenverkehr vorbeifahren zu lassen. Die Dülkenerin fuhr auf den ersten wartenden Pkw auf und schob diesen in den Gegenverkehr. Sie steuerte nach rechts, stieß dabei gegen das Heck des zweiten Pkw und kam im rechten Seitenstreifen zum Stehen. Ein aus Richtung Dülken kommender Pkw kollidierte frontal mit dem ersten wartenden Pkw. Die 18-jährige, sowie der Fahrer des ersten wartenden Pkw, ein 39-jähriger Viersener, wurden schwer verletzt. Die 45-jährige in Krefeld wohnende Fahrerin des entgegenkommenden Pkw wurde leicht verletzt. Die 43-jährige Fahrerin aus Dülken, die das zweite wartende Auto lenkte, blieb unverletzt. Drei Autos waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Für den Zeitraum der Unfallaufnahme sperrte die Polizei die Rheindahlener Straße. /wg (325)

Quelle: Polizei Viersen