Polizei Krefeld zeigt Präsenz beim Fahndungs- und Kontrolltag

Krefeld (ots) – Am Montag (16. Oktober 2017) hat die Polizei Krefeld gemeinsam mit der Bundespolizei einen Fahndungs- und Kontrolltag durchgeführt. Im Mittelpunkt stand dabei die Bekämpfung der Eigentums- und Straßenkriminalität sowie der Hauptunfallursachen im Straßenverkehr.

Ab 11 Uhr führte die Polizei im gesamten Stadtgebiet mobile und stationäre Kontrollen durch, wie an der Kölner Straße in Fischeln. Die Beamten überprüften 102 Fahrzeuge und 168 Personen. Insgesamt ahndeten sie 52 Verkehrsverstöße.

Während des Einsatzes durchsuchten Beamte 15 Wohnungen. 13 Personen wurden festgenommen, weil Haftbefehle gegen sie vorlagen.

Außerdem waren Zivilkräfte der Polizei in der Innenstadt unterwegs zur Verhinderung von Taschendiebstählen.

Die Polizei zieht eine positive Bilanz des Fahndungs- und Kontrolltages und konnte wertvolle Informationen im Hinblick auf potenzielle Täter und genutzte Fahrzeuge sammeln. Diese werden nun weiter ausgewertet. (624)