Polizei stellt getuntes Auto sicher

Krefeld (ots) – Am gestrigen Sonntagabend (7. Januar 2018) hat die Polizei Krefeld im Rahmen ihres „Präsenzkonzeptes Innenstadt“ mehrere Autos im Stadtgebiet kontrolliert. Dabei stellten Beamte einen getunten Mercedes-AMG sicher.

Gegen 1 Uhr kontrollierten Polizeibeamte einen 34-jährigen Mercedesfahrer auf dem Glockenspitz. Er hatte gleich mehrere technische Veränderungen vorgenommen, die dazu führten, dass sein Auto nicht mehr verkehrssicher war.

Besonders kurios: Während der Kontrolle versuchte der Oberhausener eine selbstgebaute Fernbedienung zu verstecken. Damit konnte er nämlich die vordere Kennzeichenhalterung einklappen, um so beispielsweise bei Geschwindigkeitskontrollen unerkannt zu bleiben. Doch die Beamten fanden die Fernbedienung in seiner Hosentasche.

Sie stellten nicht nur die Fernbedienung sondern zudem das gesamte Auto sicher. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren. Zudem wird das Straßenverkehrsamt informiert. (15)

Quelle:Polizei Krefeld