Raubüberfall in Wohnung – Rentner mit Schusswaffe bedroht und ausgeraubt

Krefeld (ots) – Gestern Abend (14. März 2018) haben zwei Männer ein Ehepaar in Bockum in ihrem Haus an der Dahlienstraße überfallen und mit einer Schusswaffe bedroht. Außerdem raubten sie Bargeld sowie das Auto des Ehepaares. Die Opfer blieben körperlich unverletzt. Die Täter konnten unerkannt flüchten. Die Polizei fahndet und bittet um Hinweise.

Gegen 20:20 Uhr klingelte ein Mann an der Haustür des Rentnerpaares (80 und 87 Jahre alt). Er bot dem Hauseigentümer an, die Regenrinne zu reinigen. Als seine Ehefrau hinzukam und erklärte, dass sie keinen Bedarf haben, erschien ein zweiter Mann an der Haustür. Unter Vorhalt einer Schusswaffe nötigte er das Ehepaar ins Haus. Dabei schubsten die Männer das Paar, so dass beide zu Boden stürzten. Die Täter brachten sie im Weiteren ins Wohnzimmer.

Anschließend rissen sie das Telefon aus der Wandhalterung und entwendeten Bargeld, einen Laptop sowie die Autoschlüssel, die im Flur lagen. Mit ihrer Beute verließen sie das Haus und flüchteten mit dem Auto des Ehepaares, einem grünen „740er“ BMW, Baujahr 1995, mit dem amtlichen Kennzeichen KR-BW 272.

Ein Täter war etwa 30 bis 40 Jahre alt, ca. 1,80 m groß und hatte eine stabile Figur. Er war dunkel gekleidet und trug schwarze Schuhe.

Der zweite Täter mit der Schusswaffe war zwischen 25 bis 35 Jahre alt, ca. 1,70 m groß und hatte eine schmale Figur. Beide Männer trugen Mützen und hatten ein „mitteleuropäisches Aussehen“. Sie sprachen akzentfreies Deutsch.

Hinweise werden erbeten unter 02151 6340 oder hinweise.krefeld@polizei.nrw.de. (177)

Quelle: Polizei Krefeld