Sattelzug kollidiert mit Leitplanke – Erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen im Autobahnverkehr

Ein Sachschaden in Höhe von etwa 60.000 Euro entstand am Mittwochabend bei einem Alleinunfall eines Sattelzugfahrers in Höhe der Rheinbrücke Neuenkamp auf der A 40 in Fahrtrichtung Venlo. Das Gespann kollidierte mit einer Schutzplanke und schob diese über 30 Meter zusammen. Der Mann blieb glücklicherweise unverletzt.

Duisburg(ots) – A 40 in Fahrtrichtung Venlo
Gegen 17.35 Uhr befuhr ein 60-jähriger Mann aus Bulgarien mit seinem Sattelzug die A 40 in Fahrtrichtung Venlo. Aus bisher ungeklärter Ursache prallte er mit seinem Fahrzeug bei Duisburg auf der Rheinbrücke Neuenkamp gegen eine rechtsseitig, behelfsmäßig installierte Stahlschutzplanke. Dabei schob er diese zusammen und kam nach 30 Metern mit dem Führerhaus der Zugmaschine darauf zum Stehen. Der 60-Jährige blieb unverletzt.

Nachdem der Verkehr anfangs einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden konnte, musste die Richtungsfahrbahn Venlo für die Dauer der Bergungsmaßnahmen zwischen 20.10 Uhr und 21.30 Uhr komplett gesperrt werden. Hierdurch kam es zu einem Rückstau mit einer Länge von bis zu 7.000 Metern. Der Sachschaden wird von den eingesetzten Beamten auf 60.000 Euro geschätzt.