BNK-PD// Am Mittwochnachmittag führten Einsatzkräfte der Kriminalpolizei, der Schutzpolizei, des Kommunalen Ordnungsdienstes, des Kommunalbetriebes, der Bauaufsicht und der Feuerwehr Kontrollen von Problemhäusern auf der Dießemer Straße durch. Schwerpunkt bildete dabei die Hausnummer 124a-126, zwei ehemalige Mehrfamilienhäuser welche mittlerweile eine Immobilie sind und sich auch einen Hauseingang teilen.

Ein Haus das polarisiert

Nachbarn berichten unseren Reportern während des Einsatzes über die Zustände, welche hier normalerweise herrschen sollen. Eine Anwohnerin erinnert sich: “Vor zwei Jahren sind die hier nach und nach eingezogen. Die alten Bewohner sind entweder verstorben oder dann weggezogen.” Krawall, Müll und Diebstahl sollen nach Anwohneraussagen hier an der Tagesordnung sein. “Die haben hier immer wieder Schlägereien mit einem anderen Clan, der ein paar Straßen weiter wohnt, gehabt” – erklärt ein anderer Anwohner. Zustände die sich zwar in den Aussagen decken, offiziell bestätigt wurden diese jedoch nicht. Bekannt sollen die Bewohner auch wegen ihrer Vorliebe für fremde Fahrräder sein, wie sich auch bei der Durchsuchung zeigen soll. Der Kommunalbetrieb hat nach Informationen unserer Redaktion bereits das Problem mit dem Müll, der bis vor einiger Zeit noch auf der Straße lag, bereits angegangen. Zwei Müllcontainer mit je 1100 Liter Fassungsvermögen wurden hier postiert und müssen wöchentlich geleert werden- scheinbar immer noch nicht genug. Auch am Mittwoch lag noch Müll vor dem Haus.

Erste Ergebnisse bei Kontrolle

Die Polizei konnte rasch einen E-Scooter und ein Mountainbike sicherstellen. Eine Person wurde im Zivilfahrzeug mit zur Polizeiwache genommen. In einem Karton wurden zahlreiche Beweismittel abtransportiert. Im Dachgeschoss, welche nicht als Wohnraum genutzt werden darf, wurden ausgebaute Wohnräume festgestellt.

Bilanz noch ausstehend

Die Ermittlungen und die Auswertung der sichergestellten Beweismittel dauert an. Stadt und Polizei wollen sich nach einer gemeinsamen Abstimmung voraussichtlich am morgigen Donnerstag äußern. Geht es nach den Nachbarn, dürfte solche Aktionen hier täglich stattfinden.

 

Von Leonhard Giesberts - CvD

Kontakt: bnk-redaktionsleiter.kr@gmx.de