Streit in Kleingartenanlage eskaliert – mehrere Leichtverletzte

Krefeld (ots) – Mehrere Personen im Alter zwischen 15 und 48 Jahren feierten am Samstagabend (06.05.2017) in einer Kleingartenanlage in Krefeld – Linn. Gegen Mitternacht wurde die Polizei verständigt, da es dort zu einer Auseinandersetzung mit mehreren unbekannten Personen gekommen war.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen hatte ein bislang unbekannter Mann den Garten der Feiernden betreten, um zur Ruhe zu ermahnen. Danach stand der Mann noch länger am Gartenzaun und beleidigte die Gruppe. Nach einer Weile entfernte er sich aus der Gartenanlage.

Als ein Teil der Gäste das Gelände verließ, wurden diese unvermittelt durch den unbekannten Mann angegriffen. Dieser hatte sich auf der Straße Türkenbruch an einem Gebüsch befunden und war auf die Gruppe zugelaufen. Bei einem Gerangel wurde ein 21-jähriger Krefelder leicht am Knie verletzt. Es kam auch zu einem Schlagabtausch.

Der Mann entfernte sich und die Gruppe ging wieder in den Garten zurück. Nach etwa 15 weiteren Minuten erschienen fünf Personen am Kleingarten und warfen mit Glasflaschen nach den Anwesenden. Diese zogen sich ins Gartenhaus zurück. Die Angreifer randalierten auf dem Gartengelände. Dabei gingen die Fensterscheibe des Gartenhauses, die Rolladen, das Gartentor und ein Lampenglas zu Bruch. Mit einer aufgefundenen Stange wurde durch das Fenster in den Raum gestoßen. Hierbei wurden drei weitere Personen leicht verletzt.

Als aus der Gruppe der Geschädigten der Notruf der Polizei angerufen wurde, entfernten sich die unbekannten Personen in Richtung Türkenbruch. Die Polizei konnte am Einsatzort keine Tatverdächtigten mehr antreffen.

Die Jugendlichen und Heranwachsenden wurden durch die Eltern abgeholt, ein 16-Jähriger suchte im Beisein seines Vaters ein Krankenhaus auf.

Einer der unbekannten Männer soll etwa 60 Jahre alt gewesen sein und einen Vollbart tragen. Die Ermittlungen dauern an, ein Strafverfahren wurde eingeleitet. (377)