Überprüfung der Krefelder Einsatzeinheiten

BNK-PD// Am gestrigen Samstag wurden die vier Krefelder „Einsatzeinheiten NRW“ des Katastrophenschutzes  geprüft. In regelmäßigen Abständen überprüft die Bezirksregierung die Einheiten. In Krefeld werden die Einsatzeinheiten durch den Malteser Hilfsdienst (1,5 Einheiten) und das Deutsche Rote Kreuz (2,5 Einheiten) gestellt.

Die Einsatzeinheit NRW besteht aus folgenden Komponenten:

Führungsgruppe mit Einsatzleitwagen (gestellt durch Kommune/Organisation)

Sanitätsgruppe mit Gerätewagen Sanitätsdienst (Land NRW), Notfall-Krankentransportwagen (Land NRW) und Krankentransportwagen/Rettungswagen (Organisation)

Betreuungsgruppe mit zwei Betreuungskombis (Land NRW), Anhänger Betreuung (Land NRW) und Betreuungs-LKW (Land NRW)

Technikgruppe mit Technikkombi (Land NRW) und Technik-Anhänger (Land NRW)

Eine Einsatzeinheit wird mit 33 Personen besetzt. Darunter Zugführer, Gruppenführer, Rettungssaniäter, Fernmelder, Techniker und auch einem Notarzt.

Eingesetzt werden diese Einheiten als Verband im Behandlungsplatz 50-NRW, Betreuungsplatz 500-NRW und Großeinsätzen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.