Krefeld (ots) – Am Freitagnachmittag, dem 15.12.2017, gegen 16 Uhr beobachteten mehrere Zeugen einen schwarzen Mercedes, der auf der Gladbacher Straße stadtauswärts in mehrere geparkte PKW fuhr. Dabei wurden fünf Fahrzeuge beschädigt. Anschließend bog der Unfallverursacher bei rotlichtzeigender Ampel in die Vennfelder Straße ein und gefährdete dabei andere Fahrzeuge und ein die Straße querendes Kind. Die Polizei konnte den vermeintlichen Verursacher, einen 32jährigen Mann ohne festen Wohnsitz, kurze Zeit später ausfindig machen. Dabei wurde ermittelt, dass die Kennzeichen gestohlen waren, der PKW vermutlich entwendet wurde, der vermeintliche Fahrer keine Fahrerlaubnis hat und Alkohol getrunken hatte. Alle Fahrzeuge wurden nicht unerheblich beschädigt. Eine Blutprobe wurde entnommen, ein Strafverfahren eingeleitet und der Tatverdächtige vorläufig festgenommen. (776)

Quelle:Polizei Krefeld

Von Newsdesk