Geschwindigkeitskontrollen für mehr Sicherheit im Straßenverkehr

Heute (20. März 2018) hat die Krefelder Polizei im Rahmen ihres „Präsenzkonzeptes Innenstadt“ wiederholt Verkehrsteilnehmer im Stadtgebiet kontrolliert.

Im Zeitraum zwischen 6 und 14 Uhr überprüften die Beamten das Einhalten der vorgeschriebenen Geschwindigkeit. Dabei haben sie insgesamt 360 Verwarngelder erhoben und elf Ordnungswidrigkeiten geahndet.

Auf der Hülser Straße kontrollierten Polizeibeamte gegen 7:35 Uhr einen Ford-Fahrer, der mit überhöhter Geschwindigkeit stadtauswärts fuhr. Sie hielten den 39-jährigen Mann aus Krefeld an und stellten fest, dass er unter Drogeneinfluss stand. Er musste zur Blutprobe. Zudem wurde sein Führerschein sichergestellt.

Quelle:Polizei Krefeld