Tönisvorst (ots)

Am heutigen Samstag um 03:30 Uhr wurde die Feuerwehr Tönisvorst zu einem in Vollbrand stehenden LKW in die Höhenhöfe alarmiert.

Bei Eintreffen der ersten Kräfte stand das Führerhaus in Vollbrand. Die Flammen griffen bereits auf den Auflieger über. Umgehend wurden mehrere Löschrohre aus Wasser und Schaum vorgenommen. Ein Übergreifen auf das nahe stehende Gebäude konnte verhindert werden.

Aufgrund der starken Hitze riss während der Löschmaßnahmen der Dieseltank und es bildete sich eine Lache. In Absprache mit der hinzugezogenen unteren Wasserbehörde und dem Ordnungsamt Tönisvorst konnte eine Ausbreitung in die Umwelt vermieden und weitere Auffangmaßnahmen abgestimmt werden.

Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand.

Der Einsatz war für die 29 Einsatzkräfte gegen 06:00 beendet.

Quelle: Feuerwehr Tönisvorst

Von Leonhard Giesberts - CvD

Kontakt: bnk-redaktionsleiter.kr@gmx.de