Nachtrag: Doppelunfall auf der Rheinbrücke

Krefeld (ots) – Gestern Nachmittag (4. Oktober 2018) sorgten zwei Verkehrsunfälle auf der Rheinbrücke für größere Verkehrsbehinderungen. Insgesamt wurden drei Personen verletzt. Die Brücke war während der Unfallaufnahme in beide Richtungen gesperrt.

Beide Unfälle ereigneten sich kurz nacheinander um 14:50 Uhr auf der Brücke in Fahrtrichtung Duisburg. Im zäh fließenden Verkehr fuhr zunächst eine 47 Jahre alte Frau mit ihrem Wagen auf das Auto vor ihr auf. Sie verletzte sich leicht und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit, sodass sie abgeschleppt wurden.

Nur kurz darauf ereignete sich ebenfalls in Fahrtrichtung Duisburg ein zweiter Auffahrunfall. Hierbei fuhr ein 30-jähriger Mann aus Essen dem Auto eines 53-jährigen Krefelders auf. Beide wurden mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, wo der 53-Jährige stationär aufgenommen wurde. Der 30-Jährige konnte dieses nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. An den Autos entstand Totalschaden, sie mussten ebenfalls abgeschleppt werden.

Während der Dauer der Unfallaufnahme und der Abschleppvorgänge verblieb die Rheinbrücke in beide Richtungen etwa eineinhalb Stunden lang gesperrt, was zu teilweise erheblichen Verkehrsbehinderungen führte. (577)

Quelle: Polizei Krefeld