Krefeld (ots)

 

Am Mittwochabend (4. August 2021) rief eine Zeugin die Polizei zum Hauptfriedhof, weil sie in der Nähe des Haupteingangs einen Mann beobachtet hatte, der Blumen, Lampen, Kerzen und Schalen von mehreren Gräbern gerissen und um sich geworfen hatte. Die Beamten konnten einen alkoholisierten 45-jährigen Deutschen aus Leverkusen stellen, der Ende August 2020 schon einmal auf dem Friedhof aufgefallen war, weil er zwei Scheiben der Trauerhalle eingeschlagen und sich dabei verletzt hatte. Damals hatte er angegeben, aus Wut über den Tod seiner Mutter gehandelt zu haben.

Der Mann wurde in einer psychiatrischen Einrichtung untergebracht. Unsere Meldung zum Vorfall vom 27. August 2020 finden Sie hier: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50667/4693565 (321)

Bilder der zerstörten Scheiben:

Quelle: Polizei Krefeld

Bilder: BNK-Pressedienst// Symbolbild/Archiv

Von Leonhard Giesberts - CvD

Kontakt: bnk-redaktionsleiter.kr@gmx.de