Stundenlanger Einsatz – Schiffshavarie im Rheinhafen

Krefeld (ots)

Am Freitagvormittag (13. September, 10:30 Uhr) stellte der Schiffsführer eines Gütermotorschiffs beim Löschen der Ladung im Krefelder Hafen fest, dass in zwei Laderäume Wasser eintritt. Das Schiff geriet dadurch in leichte Schieflage zur Steuerbordseite (rechts).

Feuerwehr und Wasserschutzpolizei sind derzeit noch vor Ort. Auch das zuständige Wasser- und Schifffahrtsamt hat Kenntnis. Nach ersten Überprüfungen der Papiere hat das Schiff Düngemittel an Bord. Bislang gerät von diesen Mitteln nichts ins Wasser, so dass aktuell keine Gefahr für den Rhein besteht. Warum sich überhaupt Wasser in den Laderäumen befindet, ermitteln jetzt die Beamten der Duisburger Wasserschutzpolizei. Unter anderem überprüfen Taucher, ob das Schiff beschädigt ist. (stb)

Quelle: Polizei Krefeld/ Wasserschutzpolizei Duisburg