40 Kilometer von zu Hause entfernt – Vermisster Hund in Krefeld eingefangen

Krefeld (ots) – Gestern Morgen (11. Januar 2019), kurz nach Mitternacht, meldeten Passanten in Verberg auf dem Flünnertzdyk einen freilaufenden Hund.

Diensthundeführer der Polizei Krefeld konnten den Hund zwar noch sehen, aber dieser lief sofort in den angrenzenden Wald. Erst nach über 1 Stunde wurde der Hund dann wieder gesehen, diesmal im Bereich der Nieper Straße. Dort lief der Hund auf ein weitläufiges Gelände. Nach weiteren anderthalb Stunden konnten die dann eingesetzten Beamten und die Diensthundeführerin und Diensthundeführer der Polizei Krefeld, den verängstigten und abgemagerten Hund einfangen.

Der informierte Tierrettungsdienst aus Moers konnte dann anhand eines Chip-Lesegerät herausfinden, dass der eingefangene Golden Retriever Mischling aus dem ca. 45 km entfernten Uedem (bei Goch) stammt und seit Mitte Dezember dort entlaufen war.

Mittlerweile ist der Hund wohlbehalten wieder bei seinen Besitzern. (20)

Quelle: Polizei Krefeld